Dachverband der FrühförderInnen für Kinder mit Sehbehinderung und Blindheit

Dachverband

 

Vereinszweck

Zusammenschluss von Fachleuten für Kinder mit Sehbehinderung oder Blindheit zur gegenseitigen Stärkung, Hilfe und Erfahrungsaustausch.

Der Dachverband dient den Pädagogischen Fachkräften, dem Kind mit Sehbehinderung oder Blindheit und dessen Familie.

Ziele und Aufgaben

  • Interessensvertretung für Frühförderinnen und Frühförderer für Kinder mit Sehbehinderung oder Blindheit. Der Dachverband vertritt die berufspolitischen Interessen der PädagogInnen, hinsichtlich

–   Arbeitsbedingungen
–   Verdienst
–   Weitere Rahmenbedingungen

  • Er setzt sich für die Arbeitsbedingungen ein, die es ermöglichen, dass die Fachkraft gut und lange in dem Arbeitsfeld tätig sein kann. Beispiele: Supervision, Burnout Prophylaxe.
  • Der Dachverband ist eine Plattform zur Vernetzung der Frühförderstellen und der Fachkräfte in der Frühförderung untereinander mit den Aufgaben:

–   Stärkung der Berufsidentität
–   Stärkung des Berufsbildes in der Fachwelt
–   Synergien zu nutzen
–   Erarbeiten von Stellungnahmen
–   Fachlicher Austausch
–   Inhaltliche Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes
–   Gemeinsame Vorträge und Fortbildung

  • Der Dachverband steht für den Erhalt und Weiterentwicklung des spezifischen Angebotes von Frühförderstellen für Kinder mit Sehbehinderung oder Blindheit.
  • Der Dachverband ist gemeinsam mit dem Sozial- und Heilpädagogischen Förderungsinstitut Graz (SHFI), Träger der österreichweiten Fachweiterbildung zur FrühförderIn für Kinder mit Sehbehinderung oder Blindheit. Die 3-jährige Fachweiterbildung ist berufsbegleitend und findet in Modulen an unterschiedlichen Tagungsorten im Bundesgebiet statt.
  • Der Dachverband initiiert und organisiert Fortbildungen.
  • Der Dachverband vernetzt sich international mit weiteren spezifischen Berufsverbänden.

 

Entstehungsgeschichte.pdf (58 KB)

Chronik.pdf (50 KB)

Anhang zur Chronik.pdf (5 KB)

Impressum: Dachverband der FrühförderInnen für Kinder mit Sehbehinderung oder Blindheit
5113 St. Georgen bei Salzburg, Rodingerstraße 31
Webdesign & Konzept: M@EhWERK